Infos zu Borreliose

Die Borreliose ist eine Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Borrelia Burgdorferi hervorgerufen wird. Diese in Europa vorwiegend durch den gemeinen Holzbock (Ixodes ricinus) übertragene systemische Erkrankung kann alle Organsysteme betreffen
und befällt auch das zentrale und periphere Nervensystem.
Die oft schwierige Diagnosestellung erschwert die Therapie einer Borrelieninfektion. Wird die Krankheit nicht rechtzeitig behandelt, kann es zur Erregerpersistenz und damit zu einer chronischen Infektion kommen.
Dr. Klementz und Dr. Merkel sind als Schmerz- therapeuten seit Jahren auf die Behandlung von Patienten mit Lyme-Borreliose spezialisiert. Als Mitbegründer des Qualitätszirkels "Borreliose und cytotoxinbedingte Erkrankungen" und Mitglieder
der Deutschen Borreliosegesellschaft wenden sie
bei der Betreuung ihrer Patienten die neuesten diagnostischen und therapeutischen Erfahrungen an.